Im ostthüringer Buntsandsteingebiet

Saale-Elster-Sandsteinplatte-Observatorium

Ein Messnetz bestehend aus Grund- und Bodenwassermessstellen in Gesteinen des Mittleren und Unteren Buntsandsteins stellt den siliciklastischen Vergleichsstandort des DFG-Sonderforschungsbereichs AquaDiva, zur Erforschung der Wechselwirkungen zwischen oberirdischer und unterirdischer Biogeosphäre, dar.
Im ostthüringer Buntsandsteingebiet
Foto: Bernd Kohlhepp

Themen und Ziele

Forstlich genutzte topographische Erhebungen, wie das Gebiet nördlich der Orlasenke, haben eine herausgestellte Bedeutung als Grundwasserneubildungsgebiete. Im Saale-Elster-Sandsteinplatte-Observatorium (SESO) untersuchen wir die Auswirkungen von klimatischer Variabilität, von Waldschäden und einhergehend veränderten Stoffflüssen in Böden und der Aerationszone auf die Grundwasserbeschaffenheit und auf unterirdische Ökosysteme.

Impressionen aus dem SESO

Bohrkernansprache vor Ort beim Grundwassermessstellenbau
Bohrkernansprache
vor Ort beim Bau von Grundwassermessstellen

Kontakt

Kai Uwe Totsche, Prof. Dr.
Prof. Dr. Kai Uwe Totsche
Raum H 104
Burgweg 11
07749 Jena
Robert Lehmann, Dr.
Feldkoordinator (SFB1076 AquaDiva)
Robert Lehmann
Raum H 107
Wöllnitzer Straße 7
07749 Jena